Qualität der Lehre, zukunftsorientierte Forschung und individuelle Weiterbildung: Unseren Erfolg belegen nicht nur positive Rankings, sondern auch die hohe Zufriedenheit unserer Studierenden, unserer Absolventinnen und Absolventen sowie unserer gesamten Hochschulfamilie in Lehre, Wissenschaft und Verwaltung. Attraktive Arbeitsbedingungen sind für uns selbstverständlich, ebenso Gesundheitsförderung. Werden Sie Teil eines innovativen und lebendigen Teams.

Zur Erweiterung unseres dynamischen Teams am Technologie Campus Hutthurm, einer Forschungseinrichtung der Technischen Hochschule Deggendorf, suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt (zunächst befristet auf ein Jahr) eine(n) 

Wissenschaftlicher Mitarbeiter / Wissenschaftliche Mitarbeiterin (d/m/w)

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

  • Eigenständige Bearbeitung von Forschungsprojekten in Kooperation mit Industrie- und Forschungspartnern im Bereich Faserverbundmaterialien / Composites.
  • Analyse, Abstraktion und Optimierung von innovativen Fertigungsprozessen für Faserverbundstrukturen.
  • Implementierung und Verifikation von Modellen des mechanischen Verhaltens bzw. der Prozessierung mit Ergebnisbewertung, Parameterstudien, etc.
  • Planung, Aufbau und Durchführung geeigneter Tests zur Charakterisierung und Validierung.
  • Verwertung der wissenschaftlichen Arbeit in Veröffentlichungen und Präsentationen.
  • Entwicklung und Ausarbeitung von Projektideen sowie Mitarbeit bei der Erstellung von Forschungsanträgen.
  • Anleitung von Studierenden im Rahmen von Studienarbeiten.

Unsere Anforderungen:

  • Überdurchschnittlich abgeschlossenes Studium der Fachrichtungen Maschinenbau, Mechatronik, Werkstoffwissenschaften oder Kunststofftechnik mit Vertiefungsrichtung Faserverbundwerkstoffe / Composites (Master).
  • Praktische Erfahrung im Arbeiten mit Faserverbundwerkstoffen für Anwendungen in Automotive oder Luftfahrt (VARI, RTM, Prepreg, etc.)
  • Solide Fertigkeiten im Bereich Simulation von Composites (Konstruktion und Struktur-Berechnung).
  • Kenntnisse im Bereich der Prozess-Simulation erwünscht (Drapieren, Infiltrieren, Aushärten / Eigenspannungen).
  • Ingenieursmäßiges Denken und Abstraktionsvermögen.
  • „Hands-On“-Mentalität.
  • Flexibilität, sich bei Bedarf auch in neue Themenkomplexe, bspw. Digitaler Zwilling, Bilderkennung oder Materialfluss-Simulation, einzuarbeiten.
  • Erfahrung in der Prüftechnik (z.B. mit Universalprüfmaschine, DMA, Rheometer) vorteilhaft.
  • Gute Kenntnisse in den gängigen Office-Programmen sowie sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse werden vorausgesetzt.
  • Motivierte, strukturierte, selbständige Arbeitsweise.
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit.

Wir bieten:

  • Spannende Technologieprojekte am Puls der Zeit
  • Flexible Gestaltung der Arbeitszeiten und moderne Arbeitsplätze
  • Umfangreiche Weiterbildungs- und Fortbildungsangebote
  • Arbeiten an einem idyllisch gelegenen High-Tech-Standort nahe der Dreiflüssestadt Passau
  • Ein motiviertes Team und angenehme Arbeitsatmosphäre

 

Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitfähig. Die Vergütung erfolgt nach den Bestimmungen des TV-L. Die Hochschule strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an. Personen mit einer Schwerbehinderung werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Bei entsprechender Eignung (Zulassungsvoraussetzungen und Qualität der wissenschaftlichen Ergebnisse) wird das Betreiben eines Promotionsvorhabens unterstützt. Bei ausländischen Hochschulabschlüssen ist zur abschließenden Beurteilung der Einstellungsvoraussetzungen im Laufe des Einstellungsverfahrens zwingend eine Zeugnisbewertung der ZAB vorzulegen (https://www.kmk.org/zab/zeugnisbewertung.html).

Bitte bewerben Sie sich bis zum 3. Juni 2022 unter folgendem Link: 
www.th-deg.de/stellenangebote  

 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:
Technische Hochschule Deggendorf
Human Resource Management
Nicole Eiblmeier, Tel. 0991/3615-735
Dieter-Görlitz-Platz 1, 94469 Deggendorf