Kreiskliniken Günzburg Krumbach
Ludwig Heilmeyer-Strasse 1
89312 Günzburg
Deutschland
 
Kreiskliniken Günzburg Krumbach

Der Landkreis Günzburg betreibt innerhalb eines selbständigen Kommunal-unternehmens die Kreisklinik Günzburg mit 240 Betten als Haus der Grund-und Regelversorgung. Die Abteilung Chirurgie ist gegliedert in die Bereiche Allgemein-, Viszeral- und Minimalinvasive Chirurgie, Unfall- und Wiederherstellungschirurgie sowie Gefäß- und Endovas-kularchirurgie.

Die chirurgische Abteilung wird im Kollegialsystem geleitet, die einzelnen Bereiche stellen fachlich eigene Hintergrunddienste. Jährlich werden rund 3800 Operationen durchgeführt. Eine modern ausgerüstete Notfallambulanz sowie Einrichtungen für das ambulante Operieren sind vorhanden.

Es besteht eine enge Kooperation innerhalb des Kommunalunternehmens mit der Klinik in Krumbach sowie mit dem benachbarten Bezirkskrankenhaus mit den Abteilungen Neurologie, Neurochirurgie, Neuroradiologie und Psychiatrie, sowie dem der Klinik angegliederten Dialysezentrum und dem Herzkatheterlabor.

Der Bereich Viszeralchirurgie betreibt die gehobene Regelversorgung des gesamten Teilgebietes mit besonderer Gewichtung der laparaskopischen Chirurgie. Der Bereich Unfallchirurgie bietet sämtliche osteosynthetischen und endoprothetischen Verfahren an.

Der Schwerpunkt betreibt eine umfangreiche Notfall- und D-Arzt-Ambulanz, ist zum Verletzungsartenverfahren der Berufs-genossenschaften zugelassen und zertifiziertes „Regionales Traumazentrum“ der DGU. Die Gefäßchirurgie bietet sämtliche gängigen offenen operativen und endovaskulären Verfahren der Arterienchirurgie mit Ausnahme der thorakalen Aorta an. Die Shuntchirurgie genießt neben der Varizenchirurgie überregionale Bedeutung.