Johanniter Krankenhaus
Johanniterstr. 3-5
53113 Bonn
Deutschland
 
Johanniter Krankenhaus

Gemeinsam für den Patienten:

Über 600 Betten und mehr als 1400 Mitarbeiter: Das Johanniter-Krankenhaus und das Waldkrankenhaus bilden gemeinsam einen der bedeutendsten Gesundheitsversorger in der Region Bonn. Beide Kliniken gehören zur Johanniter GmbH und arbeiten in vielen Bereichen eng und fachübergreifend zusammen. Ob renommierte Ärzte oder engagierte Pflegekräfte: Wir sind für Sie da. Jederzeit, einfühlsam, kompetent.

Das Johanniter-Krankenhaus Bonn als eine Betriebsstätte der Johanniter GmbH ist ein christliches Haus in der Tradition des Johanniterordens und akademisches Lehrkrankenhaus der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn.

Als Krankenhaus der Regelversorgung mit 364 Betten verfügen wir über folgende Fachabteilungen bzw. Leistungsschwerpunkte:

  • Allgemeine Innere Medizin
  • Internistische Onkologie
  • Allgemein- und Viszeralchirurgie
  • Gynäkologie und Geburtshilfe
  • Geriatrie mit Tagesklinik
  • Augenheilkunde
  • Anästhesie
  • Radiologie

Geschichte

Das Johanniter-Krankenhaus und das Waldkrankenhaus Bonn gehören heute beide zur Johanniter GmbH.

Diese ging aus der „Evangelische Kliniken Johanniter- und Waldkrankenhaus Bonn gGmbH“ (EKB) hervor, die am 15.09.2005 ins Handelsregister eingetragen wurde und handelsrechtlich rückwirkend seit dem 01. Januar 2005 existierte.

Vorgänger waren die Evangelisches Waldkrankenhaus Bad Godesberg gGmbH, die Johanniter-Krankenhaus Friedrich-Wilhelm-Stift gGmbH und die Evangelisches Waldkrankenhaus und Johanniter Kliniken Bonn-Rhein-Sieg GmbH.

Letztere wurde im Jahre 2003 von den damaligen Gesellschaftern der beiden Krankenhäuser, den Bad Godesberger evangelischen Kirchengemeinden und dem Johanniterorden als gemeinsame Holding gegründet. Mit dieser Gründung wurde der Prozess der gesellschaftsrechtlichen Verschmelzung der beiden Krankenhäuser zu einer wirtschaftlich starken Krankenhausgesellschaft eingeleitet und mit der Fusion in die EKB abgeschlossen.

Im Rahmen des internen Verschmelzungsprozesses wurden und werden noch heute die Schwerpunkte der beiden Häuser aufeinander abgestimmt, um eine umfassende und höchsten Ansprüchen genügende medizinische und pflegerische Versorgung von Kranken sicherzustellen. Die neue Krankenhausgesellschaft ist – außerhalb der Universitätskliniken – mit über 650 Betten das größte Klinikum im Bonner Raum.