StartseiteBewerbung & Karriere Berufsorientierung Helfen Bewerberdatenbanken?
 Suche verfeinern
  • Branche
  • Berufsfeld
  • Anstellungsart

Helfen Bewerberdatenbanken?

Was zeichnet eine erfolgreiche Bewerberdatenbank aus?

Kostenpflichtige Bewerberdatenbanken schaffen den notwendigen Anreiz, die Daten zu pflegen und bei abgeschlossener Jobsuche zu löschen, so dass die Profile immer aktuell und die Kandidaten wechselwillig sind!

Bei Datenbanken von Personalberatungen stellen in einigen Fällen Mitarbeiter die Aktualität der Daten sicher, indem sie die Bewerber regelmäßig kontaktieren.

Die Bewerber müssen leicht zu finden und die Profile aussagekräftig sein!

Manche Bewerberdatenbanken erlauben ausschließlich Personalberatern den Zugriff auf die Bewerber. So ist die Privatsphäre der Kandidaten geschützt!

Eine erfolgreiche Datenbank hat meistens Ihren Preis!


Eine Bewerberdatenbank eignet sich dann, wenn Sie den Eindruck einer intensiven Betreuung erweckt! Erfahrungsgemäß zählt hier "Klasse statt Masse"!

Was spricht für ein Profil auf einer Bewerberdatenbank:

Sie testen Ihren Marktwert ganz unverbindlich

Sie müssen nicht weiter aktiv werden um Angebote zu erhalten, nachdem Sie ein Profil erstellt haben.
Was spricht gegen die Nutzung von Bewerberdatenbanken:

Es stellt immer einen Aufwand und ggf. auch Kosten dar.

Sie riskieren, bei nicht beschränktem Zugriff, dass Ihr Arbeitgeber Kenntnis von Ihrer Jobsuche erlangt

Aktuelle Stellenangebote
  • Manager und angehende Führungskräfte (m/w)

  • Cassini AG
  • 23.06.2017
  • Stuttgart, Frankfurt am Main,...