Minijobs

9 Stellenangebote bei Jobbörse-direkt.de

Minijob finden und Nebenjobs

Einen Minijob üben sowohl Studenten neben ihrem Studium als auch Rentner und selbst Berufstätige in Ergänzung zu ihrer Haupttätigkeit aus. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, einen 450 Euro Job als Arbeitsloser oder als Hausfrau beziehungsweise Hausmann anzunehmen. Üblich ist die Übernahme der pauschalen Einkommensteuer durch den Arbeitgeber. Das gilt in jedem Fall für den Pauschalbetrag zur Sozialversicherung. Der Inhaber eines Minijobs ist grundsätzlich zur Zahlung von Rentenversicherungsbeiträgen verpflichtet, kann sich davon aber befreien lassen. Diese Befreiung ist sinnvoll, wenn der 450 Euro Job neben der eigentlichen Berufstätigkeit ausgeübt wird. In anderen Fällen ist die Bezahlung der eigenen Rentenversicherungsbeiträge zu empfehlen, damit die im Nebenjob verbrachte Zeit auf die Rentenanwartschaftszeiten angerechnet wird. Hierfür reichen bereits die geringen Beiträge im 450 Euro Job aus.

Für welche Tätigkeiten lässt sich ein Minijob finden?

Grundsätzlich lässt sich für jede Art der Berufstätigkeit ein Minijob finden. Die Minijobbörse zeigt offene Stellen für die Aushilfe an Tankstellen ebenso wie für Tätigkeiten in der Zeitungszustellung und im Verkauf. Auch in der Krankenpflege und in einigen Callcentern sind 450 Euro Jobs möglich. In größeren Städten bieten selbst die Verkehrsbetriebe 450 Euro Jobs als Straßenbahnfahrer oder als Fahrausweisprüfer an. Weitere oftmals als Minijobs ausgeschriebene Stellen sind Tätigkeiten als Kellner oder Fahrradkurier sowie als Kinokartenverkäufer oder als Eisverkäufer in einem Lichtspielhaus. Die 450 Euro Jobs in Gaststätten und Restaurants bieten den Vorteil, dass eventuelle Trinkgelder weder als Arbeitseinkommen gelten noch steuerpflichtig sind. Auf diese Weise können Kellner und andere Arbeitskräfte mit Kundenkontakt in Arbeitsbereichen, in denen das Geben von Trinkgeldern verbreitet ist, deutlich mehr als 450 Euro im Monat verdienen. Für das Putzen und für Gartenarbeiten in privaten Haushalten lässt sich ebenfalls leicht ein Minijob finden, zumal bei diesen Tätigkeiten die Anmeldeprozedur für den Arbeitgeber vom Gesetzgeber erleichtert wurde.

Die Arbeitszeiten im 450 Euro Job

Die Arbeitszeiten in einem Nebenjob richten sich nach der jeweiligen Aufgabe. An Tankstellen ist es verbreitet, die Tagesschichten mit sozialversicherungspflichtigen Angestellten zu besetzen und für die Nachtschichten sowie für das Wochenende Aushilfsstellen über die Minijobbörse auszuschreiben. Putztätigkeiten sind hingegen in privaten Haushalten nahezu ausschließlich während des Tages und in Unternehmen zumeist vor oder während der Kernarbeitszeit durchzuführen. In der Gastronomie lässt sich am ehesten, aber keineswegs ausschließlich,  für Einsätze in den Abendstunden ein Nebenjob über die Minijobbörse finden. Der Umfang der Arbeitszeit ist für einen 450 Euro Job nur indirekt festgelegt, indem der genannte Arbeitsverdienst je Monat nur zweimal im Jahr bei Sonderzahlungen wie Urlaubsgeld oder Weihnachtsgeld überschritten werden darf. Ob der Minijobber innerhalb eines Kalendermonats wenige lange Schichten übernimmt oder an vielen Tagen jeweils wenige Stunden arbeitet, kann er prinzipiell mit seinem Arbeitgeber vereinbaren.

Die Bezahlung im 450 Euro Job

Viele Arbeitgeber bezeichnen Minijobber generell als Aushilfen, selbst wenn diese in ihrem erlernten Beruf arbeiten oder eine mit diesem verwandte Tätigkeit ausüben. Diese Einstufung macht sich auch in der Bezahlung bemerkbar. Der Mindestlohn von 8,50 Euro beziehungsweise ein höherer branchenspezifischer Betrag gilt selbstverständlich auch für den Minijob. Des Weiteren hat der Arbeitnehmer im 450 Euro Job ebenso wie jeder andere Angestellte Anspruch auf bezahlten Urlaub und auf die Lohnfortzahlung im Krankheitsfall. Wenn Arbeitnehmer als Nebentätigkeit einen Minijob finden möchten, müssen sie auf nicht mit der Hauptbeschäftigung kollidierende Arbeitszeiten achten. Zudem dürfen sie keinen 450 Euro Job bei einem Konkurrenten ihres Hauptarbeitgebers annehmen.

Das Minijobangebot in den einzelnen Städten

Die Minijobbörse erhält in Städten mehr Angebote für Minijobs als in ländlichen Gemeinden. Dort suchen die Landwirte eher nach Erntehelfern, für die bei nur zeitweiser Beschäftigung ebenfalls Sonderregeln gelten, die mit denen für Minijobber vergleichbar sind. Einige Aufgaben wie Putzstellen in privaten Haushalten lassen sich sowohl in Städten als auch in kleineren Gemeinden als Minijob finden.

Mehr lesen